Tipp: Was Unterschriften so alles aussagen

Wer schreibt denn da? – Was Unterschriften so alles aussagen

Das Mailing steht. Zum Schluss fehlt nach der Grußformel nur noch die Unterschrift. Eine lästige Pflicht? Keinesfalls. Denn die Namensunterzeichnung hat im Werbeanschreiben eine wichtige Funktion.

Der Empfänger möchte nämlich gern wissen, wer ihm schreibt. Und vor allem welche Position der- oder diejenige im Unternehmen einnimmt. Deshalb sollte nach dem Namen auch immer die Stellung angegeben werden, wie z.B. Produkt Manager, Vertriebsleiter usw.

Beim Unterzeichnen gehört auch der Vorname dazu. Dieser gibt dem Schreiben nicht nur eine persönliche Note, sondern verrät auch schnell, ob der Absender weiblich oder männlich ist.

Auch das sollte man wissen: Tests haben ergeben, dass Unterschriften in blauer Farbe deutlich bessere Response-Ergebnisse liefern, als wenn diese in schwarz ausgeführt werden. 

 

Wir sind für Sie da. Klicken Sie hier, um uns eine Nachricht zu senden.

Rufen Sie uns an:
Tel. +49 (0) 221 99 98 46 30
Wir unterstützen Sie gerne!

Ertay Hayit, Geschäftsführer
Ertay Hayit, Geschäftsführer Mundo Marketing

Beste Referenzen seit 1989

Redaktionen und freie Journalisten finden alle wichtigen Fakten und Daten zu unseren Kunden, Pressetexte und Pressefotos unter
www.mundo-presse.de.

Zum Blog Medien-Marketing-Meinung.de

Hier geht es zum Blog von Ertay Hayit, Geschäftsführer Mundo Marketing GmbH >>