Tipp: Auf die richtige Sprache kommt es an

Pressearbeit: Auf die richtige Sprache kommt es an

Pressemeldungen werden geschrieben mit dem Ziel, in möglichst vielen Medien veröffentlicht zu werden. Das heißt erstmal, den jeweiligen Redakteur zu überzeugen, die Meldung zu lesen und nicht auf direktem Weg im (virtuellen) Mülleimer zu versenken. Damit eine Pressemeldung in der Flut der täglich in den Redaktionen eintreffenden Produkt- und Firmeninformationen positiv auffällt, sollten gewisse Regeln beachtet werden. Eine davon ist die richtige Wahl der Sprache.

Oberstes Gebot: Der Sachverhalt sollte möglichst sachlich und neutral dargestellt werden. Grundsätzlich zu vermeiden sind dabei Superlative. Kein Redakteur ist beeindruckt von der schönsten Lage des Hotels, den besten Angeboten und der tollsten Aussicht, auch wenn man sich als Unternehmen gern so sieht. In einer Pressemeldung sollte auch auf werbliche Aussagen verzichtet werden. Eine informative und durchweg positive Beschreibung mit Hervorhebung des Nutzwerts für den Leser wirkt seriös und schafft Vertrauen. Zu vermeiden ist auch Eigenlob und eine zu häufige Nennung des Unternehmens.

Wir sind für Sie da. Klicken Sie hier, um uns eine Nachricht zu senden.

Rufen Sie uns an:
Tel. +49 (0) 221 99 98 46 30
Wir unterstützen Sie gerne!

Ertay Hayit, Geschäftsführer
Ertay Hayit, Geschäftsführer Mundo Marketing

Beste Referenzen seit 1989

Redaktionen und freie Journalisten finden alle wichtigen Fakten und Daten zu unseren Kunden, Pressetexte und Pressefotos unter
www.mundo-presse.de.

Zum Blog Medien-Marketing-Meinung.de

Hier geht es zum Blog von Ertay Hayit, Geschäftsführer Mundo Marketing GmbH >>