Social Media

Social Media: Begegnung schafft Vertrauen

Machen Sie es den Menschen leicht, sich für Sie zu entscheiden.
Indem Sie sagen und zeigen, wofür Sie stehen. Bei Facebook, Twitter und Co.

  • Wirkungsvoll

    Begegnungen auf Social Media sind kurz und emotional. Und damit wirkungsvoller als manche Broschüre oder Präsentation.

  • Nützlich

    Entscheidend ist, dass Ihre Botschaften glaubhaft, nützlich und beständig sind.

  • Solide

    Als externer Partner entwickeln wir mit Ihnen ein solides Fundament und setzen es für Sie um: auf Facebook, Twitter, Instagram oder YouTube.

So können wir Sie im Bereich Social Media unterstützen:

Kernbotschaften

Wer soll sich für Sie interessieren – und vor allem warum? Gemeinsam bringen wir Ihre Kernbotschaften auf den Punkt. Kurz, emotional und glaubhaft.

Geschichten

Was Sie machen, steht in Ihrem Webauftritt. Auf Social Media zeigen Sie, wofür Sie stehen. Anhand von Geschichten. Die wir mit Ihnen finden und für Sie aufbereiten.

Emotionen

Lebendigkeit bedeutet Farbe und Bewegung. Wir übersetzen Ihre Botschaften in Texte, Bilder und kurze Videos. Damit die Menschen sagen: Die finde ich gut.

Erfolgskontrolle

„Likes“ sind schön, aber zahlen nicht die Miete. Ihre Social Media Präsenz soll zu Ihrem Erfolg beitragen. Ein Monitoring macht Erfolg sichtbar – und gibt wertvolle Orientierung.

Nehmen Sie Kontakt mit uns auf. Wir beraten Sie gerne.
Rufen Sie uns an: +49 (0) 221 99 98 46 30 oder schreiben Sie uns ein E-Mail: kontakt@mundo-marketing.de
Oder über Kontakt-Formular

Auf diesen Kanälen unterstützen wir Sie:

Facebook

An Facebook kommt keiner vorbei. Hier geht es vor allem um Kommunikation zwischen den Mitgliedern.

Ob B2B oder auch B2C. Gut gemachte und regelmäßige Postings können bei der Zielgruppe viel bewirken.

Twitter

Bei Twitter gilt: In der Kürze liegt die Würze. Denn nur 280 Zeichen sind auf diesem Socia-Media-Kanal erlaubt.

Tweets sollten deshalb gut gewählt sein, um mehr Aufmerksamkeit zu erreichen und neue Follower zu gewinnen.

Instagram

Wenn es um visuelle Eindrücke geht, dann ist Instagram das perfekte Medium.

Auch im sozialen Bilder-Netzwerk kann man mit spannendem Content viel erreichen.

Youtube

Mit Videos ist man immer auf der sicheren Seite. Vor allem wenn sie regelmäßig erscheinen. Am besten im eigenen Youtube-Kanal. Denn dieser bietet große Reichweite. Aber auch viel Konkurrenz, in der man sich behaupten muss.

Wissenswertes über Social Media

Einige Hintergrund-Gedanken

Es geht um Kontakte und Vertrauen

Nehmen wir an, Sie suchen einen Lieferanten für ein Produkt oder eine Dienstleistung. Wenn Sie die Wahl haben zwischen einem unbekannten Anbieter oder jemandem, mit dem Sie vertraut sind: Für wen entscheiden Sie sich?

Wenn Preis und Leistung vergleichbar sind, werden Sie dem vertrauten Anbieter den Vorzug geben.

Nehmen wir an, Sie erhalten eine Empfehlung aus Ihrem Bekanntenkreis für einen Anbieter. Was tun Sie? Sie besuchen die Webseite.

Dabei geht es Ihnen nicht in erster Linie um Produkt und Preis. Sondern um einen Eindruck. Sie wollen sich ein Bild machen, wollen wissen, mit wem Sie es möglicherweise zu tun haben.

Vertrautheit und Reputation sind entscheidende Faktoren bei jeder Kaufentscheidung. Deshalb sind gut eingeführte Marken so wertvoll.

Ein alteingesessener Kaufmann, Bäcker oder Kneipier in einem Dorf hat Vertrautheit und Reputation durch persönliche Begegnung aufgebaut. Für alle anderen spielt das Internet im Aufbau von Beziehungen eine entscheidende Rolle.

Und wenn es um den Aufbau und die Pflege von Beziehungen geht, dann geht heute kein Weg an „Social Media“ vorbei.

Über allem steht die Strategie

„Weil es alle machen“ reicht als Argument für ein Social-Media-Engagement nicht aus. Entscheidend ist die Klarheit darüber, was bei welcher Zielgruppe erreicht werden soll. Deshalb legen wir bei Mundo Marketing großen Wert darauf, dass wir mit Ihnen zunächst die Warum-Frage klären.

Warum sollten Sie sich im Bereich Social Media engagieren?

Die Antwort ist unser Kompasskurs, das Fundament unserer weiteren Arbeit. Die strategische Basis ist ungeheuer hilfreich und mit Hilfe einer externen, professionellen Sicht nicht kompliziert zu definieren. Das „Was“ und das „Wie“ ergeben sich dann fast von selbst.
Fast. Denn das Thema ist komplex, wenn es gut funktionieren soll. Facebook, Instagram, Twitter und YouTube haben jeweils ihren eigenen Charakter, unterscheiden sich sowohl in der Darstellung von Inhalten als auch im Verhalten der User. Klar, dass unterschiedliche Kanäle und Zielgruppen unterschiedliche Inhalte und Darstellungsformen erfordern.

Aber eines ist allen Social-Media-Kanälen gemeinsam: Das primäre Ziel ist nicht der Verkauf von irgendetwas. Sondern der Aufbau einer Community. Einer Gruppe von Menschen also, die ein gemeinsames Interesse verbindet.

Wie gut oder wie schlecht man das machen kann, wird ein genauerer Blick auf Ihre Mitbewerber schnell deutlich machen.

„Win-win“ ist das Ziel

Das gemeinsame Interesse, das Sie und Ihre Zielgruppe auf einem Social-Media-Kanal verbindet, geht weit über ein Produkt oder eine Dienstleistung hinaus. Dazu nur ein kleines Beispiel: Wenn Ihr Betrieb komplexe Teile für Hochleistungsmaschinen herstellt, dann ist Instagram mit seinen jungen Nutzern und ultrakurzen Begegnungen wohl nicht das richtige Medium.

Oder vielleicht doch? Weil Sie jungen, intelligenten Nachwuchs suchen. Weil Sie mit Bildern, Grafiken und Statements vermitteln können, dass Sie sehr attraktive Arbeitsplätze bieten. Weil Sie das Interesse junger Menschen an Ihrem Fachgebiet fördern wollen und an den netten Leuten, die bei Ihnen arbeiten.

Sprich: Weil Sie nichts verkaufen, sondern interessierte Menschen finden und zu ihnen eine Beziehung aufbauen wollen.

Nebenbei bemerkt: Unter der Oberfläche bieten alle Social-Media-Kanäle enorme Möglichkeiten der Nutzeranalyse, gezielten Zielgruppenansprache und Erfolgsmessung. Und damit ist ein Social-Media-Engagement eine anspruchsvolle Aufgabe. Die Zeit und Geld kostet. Die sich sehr lohnen kann.

Und bei der wir Sie unterstützen können. Sprechen Sie uns unverbindlich an.