Was sind eigentlich die Nielsen-Gebiete?

Zielgerichtetes Marketing braucht eine Basis: Eine solche liefern die Nielsen-Gebiete, die ganz Deutschland auf Grundlage der einzelnen Bundesländer in sieben Regionen unterteilen.

Die gewonnenen Daten wie z.B. zum Kaufverhalten dienen dazu, Produkteinführungen und Preisgestaltung sowie auch Einsätze von Außendienstmitarbeitern auf die jeweiligene Gegebenheiten abzustimmen.

Marketingrelevanz besitzen die Nielsen-Gebiete vor allem für den Handel, die regionalen Marktanbieter, für regionale und regional belegbare Werbeträger sowie für Media- und Werbeagenturen.

Der Name Nielsen geht auf das amerikanische Marktforschungsinstitut A. C. Nielsen zurück.

Man unterscheidet folgende Nielsen-Gebiete:

  • Nielsen 1: Schleswig-Holstein, Hamburg, Bremen, Niedersachsen
  • Nielsen 2: Nordrhein-Westfalen
  • Nielsen 3a: Hessen, Rheinland-Pfalz, Saarland
  • Nielsen 3b: Baden-Württemberg
  • Nielsen 4: Bayern
  • Nielsen 5: Berlin
  • Nielsen 6: Mecklenburg-Vorpommern, Brandenburg, Sachsen-Anhalt
  • Nielsen 7: Thüringen, Sachsen