Tipps für Ihre Pressekonferenz

Wollen Sie eine größere Anzahl von Journalisten über neue Produkte oder aktuelle Ereignisse informieren? Dann ist die Pressekonferenz genau das richtige PR-Instrument.

Während das Pressemeeting vor allem ausgewählte Journalisten anspricht, dient die Pressekonferenz dazu, eine größere Zahl von Medienvertretern zu informieren. Damit dies auch erfolgreich ist, gilt es, einige Regeln zu beachten.

Ganz wichtig ist in diesem Zusammenhang der konkrete Anlass. Es macht überhaupt keinen Sinn, eine Pressekonferenz ohne konkreten Anlass durchführen zu wollen. Denn Journalisten erwarten Neuigkeiten. Bleiben diese News aus, so werden die Journalisten beim nächsten Mal ebenso fehlen. Wollen Sie also eine Pressekonferenz durchführen, dann definieren Sie zunächst Anlass und Ziel. Das Ziel ist vor allem deshalb wichtig, weil daraus die Gruppe der Journalisten resultiert, die Sie einladen sollten.

Ort und Zeitpunkt richtig wählen

Neben Anlass und Ziel spielt auch der Ort der Pressekonferenz eine wichtige Rolle. Ratsam ist, diesen unter dem Aspekt der Zweckmäßigkeit und der räumlichen Lage (Erreichbarkeit) auszuwählen. Je nach Anlass könnte es sich auch anbieten, die Pressekonferenz in einer besonders originellen Location durchzuführen. Eines gilt dabei: Eine gute Pressekonferenz sollte nicht länger als eine Stunde dauern. Den Journalisten sollten Sie dabei genügend Zeit für Fragen und Diskussionen geben.

Welchen Zeitpunkt Sie für Ihre Pressekonferenz auswählen, bleibt Ihnen überlassen. Achten Sie jedoch in jedem Falle darauf, dass es keine Überschneidungen mit anderen wichtigen Presseterminen gibt. Besonders geeignete Termine sind die Tage in der Wochenmitte, also Dienstag, Mittwoch oder Donnerstag. Hier bietet sich jeweils der spätere Vormittag an, wobei es eine weitere Option ist, die Medienvertreter anschließend zu einem kleinen Imbiss einzuladen. Viele wichtige Dinge werden gerade im informellen Gespräch bei Kaffee und Kanapees geklärt!

Give-aways für Journalisten

Bei Pressekonferenzen oder anderen Veranstaltungen, zu denen Journalisten eingeladen sind, können kleine Aufmerksamkeiten durchaus angebracht sein. Sie sollten jedoch darauf achten, dass die Präsente dem Rahmen der Veranstaltung angemessen sind. Zu üppige Geschenke lassen schnell den Verdacht aufkommen, dass die journalistische Arbeit beeinflusst werden soll. Kleinere Give-aways, die vielleicht auch noch zweckmäßig und originell sind und einen Bezug zum Thema der Pressekonferenz haben, sind aber durchaus gerne gesehen. Je kreativer und ausgefallener die kleine Aufmerksamkeit, desto eher kann man mit einem positiven Feedback rechnen.

Informationen vorher professionell aufarbeiten

Flankieren Sie Ihre Pressekonferenz mit entsprechenden Presse-Informationen für die Journalisten. Auch den Medienvertretern, die nicht erscheinen konnten, kann nach der Pressekonferenz eine Pressemappe zugesandt werden. Das Interesse an einer solchen Mappe kann bereits mit der Einladung abgefragt werden. Versenden Sie diese knapp drei Wochen vor der Veranstaltung. Einer erfolgreichen Pressekonferenz steht dann nichts mehr im Wege.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Mundo Marketing unterstützt Sie bei Ihrer Medienarbeit. Regelmäßig oder sporadisch. Erfahren Sie mehr über unsere Leistungen im Bereich ->> Medienarbeit.